About Vocal Naps

Vocal Naps“ ist ein Format in dem Künstlerinnen im Rahmen kurzer Naps an ungewöhnlichen Orten unterschiedliche Verbindungen mit vokalen Experimenten, derzeit vordergründig basierend auf Jodlern, eingehen. 
In Auseinandersetzung mit dem Aufführungsumfeld ergeben sich ortsspezfische Klanginstallationen performativen Charakters.
Schlafen und Jodeln – zwei Parameter, die oberflächlich gesehen in keiner logisch argumentierbaren Verbindung zueinander stehen werden in absurder Weise in Beziehung gebracht. 

Konzept: Anne Glassner, Nicole Krenn, Mona Rabofsky
Mitwirkende: Patricia Bustos, Karin Diaz, Hartwig Hermann, Regina Hügli, Fred Riegler, Lena Saukel, Elia Stefan



Anne Glassner

Anne Glassner, 1984 in Wien geboren ist bildende Künstlerin und Performerin. Sie studierte Malerei an der Universität für angewandte Kunst Wien und Kunstpädagogik an der Akademie der bildenden Künste Wien. Seit 2013 arbeitet sie vorwiegend performativ, leitet Projekte und Workshops im In- und Ausland und kurartiert Ausstellungen. Weiters arbeitet sie mit Interventionen im öffentlichen Raum, Installationen und Zeichnung. Seit einiger Zeit ist die Thematik des Schlafes ein zentraler Punkt ihrer künstlerischen Arbeiten, die in so genannten „Schlafperformances“ ihren Ausdruck finden.
Zahlreiche Ausstellungen und Performances in Österreich, Deutschland, Italien, Tschechien, Armenien, Lettland, Südkorea, Türkei u.a./ 2018 Artist in Residence, Nida Art Colony, Litauen/ Artist in Residence SERDE, Lettland 2016/ Artist in Residence Domäne Albrechtsfeld Burgenland 2016/ Annerkennungs- und Würdigungspreis des Landes NÖ für Diplomarbeiten 2016/ MUSA Preis, Stadt Wien 2018
https://www.anneglassner.at/


Nicole Krenn

Nicole Krenn, 1982 in Amstetten geboren, lebt als Künstlerin in Wien. Sie studierte Kunstgeschichte und Archäologie an der Universität Wien, Grafik an der IADE in Lissabon und Kunstpädagogik an der Universität für angewandte Kunst in Wien, wo sie 2010 diplomierte. Seit 2010 beschäftigt sie sich selbständig mit Volkskultur, v.a. Volksmusik. Ihr Schaffen umfasst künstlerische Grafik und Malerei, sowie Fotografie und Performance.
2015 wurde Nicole Krenn mit dem Koschatzky-Kunstpreis (3. Preis) für künstlerische Grafik ausgezeichnet und als Artist in Residence in den Nationalpark Gesäuse eingeladen. 2016 wurde ihre Arbeit in die Sammlung des Landes NÖ aufgenommen. Sie präsentiert ihr Werk in Ausstellungen bzw ortsspezifischen Installationen, und ist an diversen interdisziplinären Kunstprojekten beteiligt.
http://krennn.at/


Mona Rabofsky

Monika Rabofsky, 1974 in Schladming geboren, ist Filmemacherin, Medienkünstlerin und Kultur-wissenschafterin.
Ihr spezielles Interesse gilt den Beziehungen zwischen Ereignis, Ort und Fragmenten, die über die zeitliche Distanz hinweg Zeugnis über das Geschehene ablegen oder ablegen könnten. Musikalisch im Volkslied verankert – sie komponiert und interpretiert – liegt für sie auch hier die Frage nach Erinnerungskultur(en) nahe.
Ausdruck findet sie genreübergreifend bis hin zu performativen Schnittstellenprojekten, gezeigt hat sie ihre Arbeit bislang in Österreich, Deutschland und Spanien.
http://www.monarabofsky.com



Hartwig Hermann

Hartig Hermann ist in Judenburg aufgewachsen und ist 1998 in Wien sesshaft geworden. Die Art der Jodelmelodien wurde ihm im Elternhaus schon in die Wiege gelegt, aktiv durch das Singen von Volksliedern bereits im Kinderchor der Mutter. Er genießt besonders die meditative Dimension von getragenen Jodlern, das Miteinander und Zusammenhören, das „Zuwipassen“ von mehreren Stimmen. Er veranstaltet seit 2014 in Wien seinen eigenen Jodelstammtisch im Café Sperlhof. Beruflich ist er als Jodellehrer, Chorsänger, Jodler und als Vermittler von sauberem Strom tätig.
http://www.oanano.at


Regina Hügli

Regina Hügli ist Schweizer Fotografin und lebt seit 2008 in Wien. Sie studierte Kunstgeschichte und Religionswissenschaften an der Universität Zürich und diplomierte im Fachbereich Fotografie an der Zürcher Hochschule der Künste.

Ihre Portraitarbeiten und fotografisch-filmischen Experimente drehen sich um die Erfahrung von Zeit und Identität. Mit interdisziplinären Ausstellungsprojekten zum Thema Wasser und Bewusstsein (Reservoir, 2016 / Was aufsteigt und niederfließt, 2018) ist sie in den letzten Jahren auch als Projektleiterin und Kuratorin tätig geworden.

http://www.reginahuegli.com


Fred Riegler

Fred Riegler ist Psychotherapeut in freier Praxis.
Ausbildung in körperorientierten Methoden und Leiter von Selbsterfahrungsgruppen mit diesem Schwerpunkt.
Lachclubgründer des Lachclubim14ten.
Seine Singfreude hat er viele Jahre in Chören ( u.a. Jedweder Küchenchor) ausgelebt. In den letzten Jahren begeistert ihn das Wienerlied und er ist Sänger im 11er Trio, mit Marie Theres Stickler und Michael Hausner.
Das Wiener Dudeln hat er bei Agnes Palmisano gelernt und in vielen Workshops und Auftritten verfeinert.
Schlafjodler bei Vocal Naps.